Fortbildungen für MFA

Freitag, 31. März 2017

50 |15:00 - 18:00 | Heilmittelverordnungen - ausgebucht!

Dieser Kurs ist leider schon ausgebucht!

Wiederholung - aktuelle Änderungen - Neuigkeiten

Referentin: Margit Büttner, MFA, VERAH®, NäPA, Dipl. Betriebswirtin (FH), Roth

Ab 01.01.2017 gibt es neue Regelungen für die Verordnung von Heilmitteln. Das Verfahren für Patienten mit schweren dauerhaften funktionellen/strukturellen Schädigungen und medizinisch notwendigem Heilmittelbedarf wird vereinfacht. Die Diagnosenliste der Praxisbesonderheiten (jetzt Besondere Verordnungsbedarfe) wurde um weitere Diagnosen – unter anderem zu geriatrischen Erkrankungen und Entwicklungsstörungen bei Kindern – ergänzt.

Seminarinhalt:

Ein Update über die Heilmittelverordnungen soll den Praxen die Umsetzung der ab 1.1.2017 gültigen Heilmittelrichtlinien und der Neuordnung der Wirtschaftlichkeitsprüfung für ärztlich verordnete Leistungen erleichtern.
Qualifizierte Med. Fachangestellte können den/die Arzt/Ärztin bei der Erstellung dieser Heilmittel-VO unterstützen. Wie dies in der Praxis umgesetzt werden kann, wird mit Tipps und Beispielen aus der Praxis für die Praxis gezeigt.
 

  • Erläuterung der neuen Formulare; heilmittel
  • Diagnosenlisten: Was ändert sich? Was bleibt? Was ist neu?
  • Besondere Verordnungsbedarfe;
  • Langfristiger Heilmittelbedarf;
  • Langfristiger Heilmittelbedarf auf Antrag (= Einzelfallentscheidung);
  • Fallbeispiele;
  • Umsetzung bisheriger Verordnungen in Verordnungen nach der Regelung ab 1.1.2017 an Hand von Beispielen.

Das Seminar basiert vor allem auch auf Erfahrungsaustausch.

 

2schriftlichGebühr: 30€ inkl. 19% MwSt.

Fortbildungszertifikat vom Bayerischen Hausärzteverband; Schriftliche Anmeldung erforderlich.

(Pause 16:15 – 16:45 Uhr)

Dieses Seminar hat die Kursnummer 50 - bitte kreuzen Sie diese Kursnummer auf Ihrem Anmeldeformular an.

51 | 15:00 - 18:00 | Grundlagen der modernen Wundversorgung - ausgebucht!

Dieser Kurs ist leider schon ausgebucht!

Referentin: Doris Mayer, examinierte Krankenschwester, Verfahrenspflegerin, Zusatzqualifikation Palliative Care, Wundexperte I.C.W., Referentin für VERAH®, NLP Trainerin, Biburg

Seminarinhalt: wund

  • Grundlagen der Versorgung chronischer Wunden;
  • In der Fülle der modernen Wundauflagen orientieren wir uns in der Auswahl an den Phasen der Wundheilung – manchmal ist weniger mehr. Die Orientierung an den Wirkweisen der Wundmittel führt zu mehr Sicherheit in der Wahl von Wundauflagen und damit der phasengerechten Wundversorgung.
  • Dekubitusprophylaxe - Die steigende Zahl der häuslichen Versorgung von schwer Erkrankten bringt vermehrt auch die Notwendigkeit für die Beratung über Möglichkeiten der Dekubitusprophylaxe mit sich.

 Das Seminar basiert vor allem auch auf Erfahrungsaustausch.

 

2schriftlichGebühr: 30€ inkl. 19€% MwSt.

Fortbildungszertifikat vom Bayerischen Hausärzteverband; Schriftliche Anmeldung erforderlich.

(Pause 16:15 – 16:45 Uhr)

Dieses Seminar hat die Kursnummer 51 - bitte kreuzen Sie diese Kursnummer auf Ihrem Anmeldeformular an.

 Samstag, 01. April 2017       neu2Fortbildungen jetzt auch am Samstag Nachmittag!

52 | 09:00 - 16:00 | Der palliative Patient und Trauerarbeit mit den Angehörigen

Referentin: Doris Mayer, examinierte Krankenschwester, Verfahrenspflegerin, Zusatzqualifikation Palliative Care, Wundexperte I.C.W., Referentin für VERAH®, NLP Trainerin, Biburg

Palliative Begleitung und Betreuung impliziert nicht nur die Begleitung und Betreuung des betroffenen Menschen, sondern auch die Unterstützung der betroffenen Angehörigen. Sie ist nicht mit dem Versterben des Patienten abgeschlossen, sondern beinhaltet auch die Trauerarbeit mit den Angehörigen über den Tod hinaus.

Seminarinhalt:

Der Palliative Patient:

Palliative Betreuung in der hausärztlichen Praxis kann für die MFA, die den Patienten und seine Angehörigen häufig schon über Jahre kennt, eine zusätzliche Herausforderungpalliativ darstellen.

Grundsätze der palliativen Betreuung werden in dieser Fortbildung genauso dargestellt wie die Sterbephasen nach E. Kübler-Ross. Die Kenntnis über diese Sterbephasen ermöglicht das Verständnis für die vielfältigen Verhaltensweisen der Palliativpatienten. Ziel ist es, den Kontakt mit schwerstkranken Patienten zu erleichtern.

Wir wollen dem Leben nicht mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben. (Zitat v. Cicely Saunders, war eine englische Ärztin, Sozialarbeiterin und Krankenschwester. Neben Elisabeth Kübler-Ross gilt sie als Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin.)

Trauerarbeit mit den Angehörigen:

Der Patient/In ist verstorben, was bleibt sind die trauernden Angehörigen, die weiterhin die Hausarztpraxis aufsuchen. Wie können Sie diesen Menschen in ihrer Trauer begegnen? Wie können Sie mit Ihren knappen zeitlichen Ressourcen Unterstützung leisten? Es gibt viele Ausdrucksformen von Trauer, die wir zum Teil in beschriebenen Trauerphasen finden können. Oft stehen wir den trauernden Menschen hilflos gegenüber. Nicht, weil wir nicht helfen wollen, sondern weil wir nicht wissen wie eine Unterstützung aussehen könnte. Sie bekommen Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie die Hinterbliebenen in der akuten Trauerphase begleiten können.

Die Teilnehmerzahl ist auf 26 Personen beschränkt.

 

2schriftlichGebühr: 80€ inkl. 19€% MwSt.

Fortbildungszertifikat vom Bayerischen Hausärzteverband; Schriftliche Anmeldung erforderlich.

(Pause 10:30 – 11:00 Uhr und von 12:00 - 13:00))

Dieses Seminar hat die Kursnummer 52 - bitte kreuzen Sie diese Kursnummer auf Ihrem Anmeldeformular an.

53 | 09:00 - 12:00 | Rund um's Herz - ausgebucht!

Dieser Kurs ist leider schon ausgebucht!

Physiologie, Erkrankungen, Medikamente, Notfallsituation

Referent: Markus Schmid, LehrrettAss, Notfallsanitäter, Fachlehrer und Dozent für Notfallmedizin, Miesbach

Seminarinhalt: herz2

  • Physiologie Herz (kurze Auffrischung über die Anatomie des Herzens);
  • Erkrankungen (Herzinfarkt, Cor Pulmonale, Rechts- u/o. Linksherzinsuffizienz uvm.);
  • Wie sind die Klappenfehler beim Abhören zu erkennen? Stenosen u. Insuffizienzen;
  • Medikamentenlehre: Wo wirkt was? ACE Hemmer, Beta Blocker, Nitrate...;
  • Richtiger Umgang in Notfallsituationen (z.B. Herzinfarkt, Angina Pectoris, Kammerflimmern).

 

2schriftlichGebühr: 30€ inkl. 19€% MwSt.

Fortbildungszertifikat vom Bayerischen Hausärzteverband; Schriftliche Anmeldung erforderlich.

(Pause 10:30 – 11:00 Uhr)

Dieses Seminar hat die Kursnummer 53 - bitte kreuzen Sie diese Kursnummer auf Ihrem Anmeldeformular an.

54 | 13:00 - 16:00 | EKG - richtig lesen - ausgebucht!

Dieser Kurs ist leider schon ausgebucht!

Referent: Markus Schmid, LehrrettAss, Notfallsanitäter, Fachlehrer und Dozent für Notfallmedizin, Miesbach

Seminarinhalt:

  • Wie war das nochmal mit dem Reizleitungssystem und was passiert da?ekg
  • Wie beginnt man ein EKG zu „lesen“?
  • Was genau ist Vorhofflimmern / Vorhofflattern?
  • Sind Extrasystolen gefährlich?
  • Was gibt es für Kriterien ein Belastungs-EKG abzubrechen bzw. gar nicht erst zu beginnen?

Das Erlernte wird dann anhand von kurzen Gruppenarbeiten gefestigt und verhilft zum positiven Lernerfolg.

In Kleingruppen werden Lösungen erarbeitet.

 

2schriftlichGebühr: 30€ inkl. 19€% MwSt.

Fortbildungszertifikat vom Bayerischen Hausärzteverband; Schriftliche Anmeldung erforderlich.

Dieses Seminar hat die Kursnummer 54 - bitte kreuzen Sie diese Kursnummer auf Ihrem Anmeldeformular an.

55 | 13:00 - 16:00 | Terminmanagement und Praxisabläufe optimieren

Referentin: Katharina Hartig, Diplom-Psychologin, langjährige Referentin für Schulungen, Seminare und Organisationsberatung für niedergelassene Ärzte und medizinisches Fachpersonal

Hausärzte und ihre Mitarbeiter müssen täglich einer Vielzahl unterschiedlicher Patienten und deren Bedürfnisse gerecht werden, ohne dass zu lange Wartezeiten entstehen oder die Qualität der medizinischen Versorgung leidet. In diesem Seminar geht es um Möglichkeiten, wie die organisatorischen Abläufe in der Praxis – angefangen von der Ablaufplanung über die Terminvergabe bis hin zum richtigen Verhalten bei Verzögerungen - reibungsloser und zufrieden stellender gestaltet werden können.

Seminarinhalt:

  • Elemente eines funktionierenden Terminsystems; orga
  • Was tun bei Akutbeschwerden, ungeplanten Besuchern und Notfällen?
  • Möglichkeiten der Ablaufoptimierung;
  • Starker Patientenzulauf: welche Maßnahmen greifen?
  • Zeitfressern  und Störfaktoren auf der Spur;
  • Das Gesprächskonzept für die Terminvergabe;
  • Tipps für schwierige Termingespräche;
  • Patientenführung im organisatorischen Bereich;
  • Richtiges Verhalten bei Verzögerungen.

 

2schriftlichGebühr: 30€ inkl. 19€% MwSt.

Fortbildungszertifikat vom Bayerischen Hausärzteverband; Schriftliche Anmeldung erforderlich.

Dieses Seminar hat die Kursnummer 55 - bitte kreuzen Sie diese Kursnummer auf Ihrem Anmeldeformular an.

56 | 13:00 - 16:00 | BEAH® – Treffen

Referentin: Margit Büttner, MFA, VERAH®, NäPA, Dipl. Betriebswirtin (FH), Roth

Seminarinhalt: beah

Wir bieten unseren BEAH®s, die bereits die Zusatzqualifikation abgeschlossen haben bzw. sich noch in der Fortbildung befinden, ein Treffen an, um sich untereinander auszutauschen.
Frau M. Büttner wird vor Ort sein und Fragen der BEAH®s beantworten bzw. auf aktuelle Abrechnungsfragen eingehen.

 

2schriftlichGebühr:

Schriftliche Anmeldung erforderlich.

Dieses Seminar hat die Kursnummer 56 - bitte kreuzen Sie diese Kursnummer auf Ihrem Anmeldeformular an.

Hier finden Sie die Programmübersicht zum Download.

 

 

Gesamtkoordination

Hausärztliche Service- und Wirtschaftsgesellschaft mbh (HSW) für den Bayerischen Hausärzteverband e. V.
www.bhaev.de

Kontakt

Orleansstr. 6
81669 München
Telefon 089 / 127 39 27 0
Telefax: 089 / 127 39 27 99
Mail: info@bhaev.de

Veranstaltungsort

INFINITY Munich/Unterschleißheim (vormals DOLCE)

Ballhausforum
Anna-Wimschneider-Straße 1-3
85716 Unterschleißheim

Tagungstelefon: 089-370-530-7928
+49 (0)89 370 530 0

 

 

Hinweis

Programmänderungen und -ergänzungen behält sich der Veranstalter vor.